Tagesausflug für Jugendlichen der PTA Uri, organisieren, planen und durchführen durften. Diesmal trafen sich, Annegreth, Andrea, Rita, Silvia und ich, mit „Zasu“, Clelia Arnold Abteilungsleiterin der PTA Uri zum Vorbereitungshock. Innert kurzer Zeit war ein Abenteuer geboren:

Unserem KABI wurde letzte Nacht das ganze Gold aus dem Tresor gestohlen. Diesen Hilferuf vernahmen die Pfadis der PTA Uri. Gut gerüstet machten sich die Pfadis am frühen Morgen bereit. In Flüelen erzählte KABI, dass der Dieb vermutlich mit einem Schiff geflohen ist. Die Detektive schnappten sich das nächste Kursschiff. An der Schiffstation Treib fanden sie neue Spuren. Somit ging es weiter mit der Treib-Seelisberg-Bahn. Oben angekommen waren die Detektive sicher auf dem richtigen Weg zu sein. Deshalb ging es weiter Richtung Spielplatz, dafür nahm die Verfolgergruppe einen fast einstündigen Fussmarsch in Angriff. Um 12.00 Uhr erreichte die PTA Uri ihr Ziel. Glücklich waren die Abenteurer als sie Rita entdeckten, die bereits dafür gesorgt hat, dass ein schönes Feuer brennt und auch jeder Platz hatte.

Da der Boden noch feucht war, organisierten wir für Lukas Wellkarton und richteten ihm ein gemütliches Sonnenplätzli ein. Aline und Laura nahmen auf der schönen Sonnenbank Platz, während Lisa, Jasmin und Nino die Bank im Schatten vorzogen. Würste wurden grilliert und jeder ass sein wohlverdientes Picknick. Plötzlich tauchte KABI auf. Er hat erfahren, dass der Dieb sein ganzes Gold hier auf dem Spielplatz versteckt hat. Jeder Detektiv fand ein Teil des Goldschatzes und brachte diesen KABI, dafür erhielten alle einen Plüsch-KABI. Nach ein paar Erinnerungsfotos mit dem KABI machte sich die ganze Schar glücklich auf den Heimweg. Die KABI-Geschichte machte den Ausflug zu einem ganz besonderen Erlebnis.