Bei meinem zweiten Tschoopäwächsel durfte ich die 5. Schulklasse von Altdorf auf die Herbstreise begleiten. Wir trafen uns am Morgen beim Bahnhof Altdorf. Anschliessend fuhren wir mit dem Zug bis zum Verkehrshaus und nahmen auf der Lidowiese unser Znüni ein. Danach machten wir uns auf den Weg zum Schiffsteg und warfen den Brief, welche die Schüler vorgängig kreierten, mit einer Flaschenpost in den See.

Gestärkt ging es nun gespannt weiter ins Verkehrshaus. Als erstes erhielten wir gleich eine Führung und erfuhren spannende Sachen über die Neat. Die Schüler haben sich vorgängig in der Schule schon in dieses Thema eingelesen und hatten schon ein breites Wissen über die NEAT. Sie konnten die Fragen unseres Guides mit Bravour beantworten.

Nach der einstündigen Führung teilten wir uns in kleine Gruppen auf und machten uns auf den Weg das Areal des Verkehrshauses zu erkundigen. Um die Mittagszeit versammelten wir uns alle wieder und assen unsere Leckereien aus dem Rucksack.

Nachdem alle wieder zu Kräften gekommen sind, konnten die Schüler das Verkehrshaus weiter erkundigen. Nach der zweistündigen Entdeckungstour mussten wir uns dann leider auch schon wieder Richtung Bahnhof begeben um den Heimweg anzutreten.

Es hat mir sehr viel Freude und Spass bereitet, den Tag mit den Schülern zu verbringen. Ich danke der 5. Klasse von Altdorf, dass ich mit Ihnen den Tag verbringen durfte.