Kennen Sie die Situation auch, morgens vor dem Kleiderschrank? Ich tue mich jeweils schwer mit dem Entscheid, was ich anziehen soll. Obwohl: Die Bank macht es mir einfach. Schwarze Hose und weisse Bluse? Oder doch lieber schwarzer Jupe und helles Oberteil?
Schon bald probiere ich jedoch ein neues Outfit aus. Die Urner Kantonalbank hat das Projekt Tschoopäwächsel lanciert und ich darf 2 Tage meine schicken Kleider gegen Arbeitsbekleidung tauschen.

Der Tschoopäwächsel ist ein lässiges und neues Projekt: Die Urner Kantonalbank ermöglicht mir und meinen Arbeitskolleginnen- und kollegen, unseren Büroalltag für zwei Tage gegen eine gemeinnützige, soziale, kulturelle und unentgeltliche Arbeit zu tauschen. Damit tun sich sehr viele spannende und interessante Möglichkeiten auf, einen anderen Blickwinkel und eine neue Perspektive in der Arbeitswelt zu erlangen. Und wer die Wahl hat, hat die Qual. Zwei Tage im Altersheim helfen, Urner Wanderwege sanieren oder doch lieber beim Wildiheuen chrampfen?

Hier bleiben Sie auf dem Laufenden
Sind Sie auch schon gespannt, wie es Anita Gisler und Mariett Kröpfli während der zwei Tage als Älplerin und Lawinen-Aufräumerin ergangen ist? Hier bleiben Sie auf dem Laufenden, denn jeder von uns schreibt einen kurzen Beitrag über seinen Einsatz. Ich persönlich bin schon gespannt auf die Erlebnisberichte meiner Kolleginnen und Kollegen und freue mich auf meinen eigenen Tschoopäwächsel.

Bis bald