Nachdem wir die Formalitäten mit der Kontoeröffnung und dem Unterzeichnen der Vereinbarung erledigt hatten, begannen wir mit den Vorbereitungsarbeiten. Am 15. Dezember 2015 wurde je eine Musterstrecke von zwei Leuchtmittelherstellern im Museum installiert. Dazu wurden zwei Vitrinen mit Kristallen bestückt um die Wirkung der verschiedenen Leuchtmittel zu begutachten. Ebenso konnte man die Unterschiede von warm- und kaltweissem Licht erkennen.

Nach der Begehung am 5. Januar 2016 entschied sich der Vorstand der Urner Mineralienfreunde für einen Leuchtmittellieferanten und einen Installateur. Am 12. Januar trafen sich die Projektmitglieder im Museum um die Details zu klären. Das Abbruchteam bestehend aus Bruno Müller und Emanuel Regli demontierte am 19. Januar die bestehende Beleuchtung.

Der Auftrag wurde dem Installateur erteilt und somit haben wir den in der Vereinbarung gesetzten Meilenstein erreicht. Die ersten Montagearbeiten starteten am 1. März.

Status Quo

Das Projekt ist sehr gut im Zeitplan. Unser angestrebtes Ziel, das Museum bereits zur Wiedereröffnung am 21. Mai 2016 im neuen Licht erstrahlen zu lassen, sollte ohne Probleme erreicht werden können.