Vor gut 3 Monaten wurde der Hör-und Erlebnisweg eröffnet und kann in der Zwischenzeit auf viele interessierte, kleine und grosse, behinderte und nicht behinderte Besucher von Nah und Fern zurück blicken. Positive Rückmeldungen per Mail-Telefon oder unterwegs sind fast an der Tagesordnung was mich natürlich sehr freut. Sogar Führungen wurden erwünscht. Dank dem grossen Zustupf der UKB ist der Hör- und Erlebnisweg zum jetzigen «tollen», erfreulichen Highlight geworden.

Kleinere Retuschen werden in absehbarer Zeit noch angebracht und ein «zündender» Flyer wird jetzt in Angriff genommen.