In den letzten Wochen wurde das Fundament mit Hilfe des Helikopters betoniert und angeglichen.

Ebenfalls die Fotos für die Panoramatafel wurden an mehreren "perfekten" Tagen mit einer Drohne gemacht und ausgewertet.

Nun sind wir mit dem Beschriften der einzelnen Bergspitzen dran.

Das ist sehr aufwendig und braucht gute Bergkentniss... aber wir sind guter Hoffnung, dass wir dies mit Hilfe von ein paar guten Bergkennern schaffen.